Sie sind nicht angemeldet.

Bartimaus

Jetzt mit Humor-Unterdrücker!

  • »Bartimaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 479

Wohnort: Petersberg/Fulda

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Februar 2004, 19:53

[Spoiler] FABF07- Milhouse Doesn't Live Here Anymore

1. Akt: Die Folge startet mit einem netten Nelson-Gag. Danach gibt es wiedermal einen Klassenausflug zum Fernsehmuseum. Auch sonst nette Gags, so z.B. "Mrs. Crap-apple", Apu, eine kleine Flanders-Metareferenz (für die ihn nicht gesehen haben, er steht in der Hall Of Nosy Neighbours). Der 1. Akt zeigt ebenfalls, wie Milhouse seinen letzten Tag verbringt und alles tut, zu dem er sich vorher nicht getraut hat. Ausserdem ist dieser Part nicht zu lang und es geht gleich zu Milhouses Umzug über. Erwähnenswert wäre auch, dass es mal wieder einen Subplot gibt. Der verläuft im 1. Akt aber noch ganz gut, hat er doch noch nicht so wirklich angefangen.
2. Akt: Hier stellt sich heraus, dass es sich bei dem Subplot um eine weitere Homer-hat-einen-neuen-Job-Geschichte handelt. Er geht betteln, um Marge Geschenke zu machen. Nun ist das eigentlich mal ein guter Grund, aber das rechtfertigt nur kaum die miesen Gags und den Wacky Homer (auch wenn es nicht so schlimm ist wie in S11 oder 12). Zurück zum Hauptplot: Milhouse zieht nach Capital City um und Bart sucht nach einem neuen Freund. In dieser Situation kann man richtig mit ihm mitfühlen- viele haben schließlich schon das selbe erlebt wie er. Auch an guten Gags mangelt es in diesem Part nicht, zu erwähnen sind da der Itchy und Scratchy-Cartoon (von I&S scheint es wieder mehr zu geben), Ralphs Besuch ("Ralph, we're playing checker!", ein echter Lacher), der Auftritt des Yes Guy (einer der einzigen einigermaßen guten Gags des Subplots), Barts Besuch in Capital City, Grampa ("Das ist ein wirkliches Problem" oder so ähnlich). Milhouses neuer Look ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber zum Glück auch nur von kurzer Dauer.
3. Akt: In Lisa hat Bart endlich einen neuen besten Freund gefunden. Das ist ebenfalls eine gute Idee und wurde auch gut umgesetzt, vom Autowaschen über den großen Sprung bis zum gemeinsamen Geheimversteck. Was die Gags angeht, ist dieser Part ziemlich unspektakulär, vielleicht noch Hausmeister Willies Ansprache über Feinde, Capital City Monopoly, Kirk van Houten am Ende, Milhouses Erklärung, warum ihn seine Capital City-Freunde nicht mehr cool fanden oder auch Homer über Frauen. Sehr emotional fand ich schließlich auch das Ende mit den selbstgemachten Aktionskarten.
Fazit: Diese Episode konnte meine Erwartungen voll erfüllen. Witzig, emotional, ja ich fühlte mich zum Teil wieder in die alten Zeiten zurück versetzt. Der Subplot war zwar wieder einmal nicht sehr gelungen, aber immerhin gut gemeint.
Note: 2+

2

Samstag, 21. Februar 2004, 02:23

Bis auf einige Schwächen in der Nebengeschichte fällt mir nichts schlechtes ein. Der "Whacky Homer" war etwas übertrieben, aber ansonsten war die Episode einfach klasse. Die Story hat mir sehr gut gefallen und es gab auch eine Menge guter Gags (Bart: "It is not Ralph" [Türöffnen] Ralph: "Hi Bart!" oder "We are playing Checker!"). Es kam in den letzten Jahren nicht oft vor, dass man bei einer Episode 15-20 mal laut auflachen konnte.
Insgesamt eine klasse Folge, 13 Punkte (Ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt mehr als 12 Punkte gegeben habe... Das muss S9 oder so gewesen sein :) )
Die New-Springfield-Grabpic-Liga:
http://gpliga.simpsonssource.de

Das New-Springfield-Grabpic-Archiv:
(alle Grabpics, die auf New Springfield gepostet wurden)
http://gparchiv.simpsonssource.de

3

Donnerstag, 11. März 2004, 10:39

Das stimmt, einfach Klasse die Episode. Da fühlt man sich gleich an die guten alten Folgen erinnert. Einen guten Handlungsaufbau, rational handelnde Personen und sehr gute Gags. Die wahrscheinlich lustigste Folge seit langem. Zusammen mit der vielleicht ncoh etwas besseren Folge v"Tis' is the fifteenth season" bisher die Sahnestücke der 15. Staffel.

4

Samstag, 15. Mai 2004, 14:36

Von mir aus drts...

Wenn alles so bleibt wie man es in dieser Episode findet haben wir wohl
endlich wieder ein höheres Niveau bei den Simpsons erreicht.

Endlich findet man wieder eine Episode mit einer Geschichte die nicht
mal von so weit hergenommen ist. Da stört einen sogar der etwas konfuse
Homer nicht.
Eine nette Episode die einen Stellenweise an "Lisa auf dem Eise" denken
lässt. Nur dass diesesmal keine Rivalitäten zwischen beiden Herrschen
sondern Bart nachdem er Millhouse als besten Freund "verloren" hat
danach seine Späße mit Lisa treibt.
Was daraus folgt ist eine etwas "kindlichere" Lisa die eifersüchtig wird
nachdem Millhouse wieder zurück ist.
Die Idee mit den Monopoly-Karten am Ende fand ich ebenfalls recht
gelungen...

Im Vergleich zu anderen Episoden dieser oder der vorherigen Staffel
bekäme diese von mir eindeutig die Note 1-

-manuel