Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 28. Februar 2011, 09:12

End of drts

Den folgenden Beitrag hatte ich gestern für drts geschrieben. Dort wird ihn aber vermutlich ohnehin niemand mehr lesen, geschweige denn eine Reaktion zeigen, daher der Text auch hier. Einige Aktive hier waren ja auch in drts tätig bzw. gibt es eventuell auch gewissen Parallelen zum Niedergang von drts und der aktuellen Lage deutscher Simpsons-Webforen (?).

----------

Tja, weiterhin nichts los in drts in 2011. Ich arbeite meist mit dem 386SX25, und der ist (wie gesagt) zu sensibel für das Internet ;-).

Dabei wäre die Motivation bei mir durchaus vorhanden. Ich habe dieser Tage mal wieder in das Flogenregal gegriffen und mir ein paar relativ nette Episoden aus S15/16 angesehen. Da sind einige gute Ideen dabei, die weit mehr Elan haben, als so manche gelbe Fließbandarbeit aus den aktuellsten Jahren (wobei ich die ganz neuen Folgen nicht mehr kenne).

Aber so ganz als Alleinunterhalter mit der Wand reden?

Was mir immer noch völlig unklar ist, ist der Grund für den völligen Absturz von drts. Es mag wohl mit daran liegen, daß viele ehemalige Regulars immer mehr in die Passivität gedriftet sind, bevor sie dann endgültig kollektiv davongelaufen sind (vor drts und uloc). Es wurde zwar gerne die Nase gerümpft über foll grasse Fans, Pisakinder online und gelbe Kotzsmiley-Foren, aber aktiv und kreativ gemacht wurde mehr und mehr gar nichts mehr. Das reine Geläster war mir schon immer zu langweilig, daher habe ich halt neben vielem Genörgel auch versucht, etwas zu tun, seien es Fanskripte (14 Stück zusammen mit CRAP01), Serienkonzept (172 Folgen to date) oder anderes OFF- und OT-Zeugs.

Dabei war die größte Stärke der Simpsons eben nicht, daß sie eine Gelbe-Chaoten-Show waren, die nur irgendwann nicht mehr so witzig und angesagt war, wie krasses South Park & Co. Die Stärke der Serie war es, daß die empathiefähigen Figuren ein kreativer Ausgangspunkt für so viele verschiedene Dinge waren, daß man mit ihnen eine reine Blödelei genauso machen konnte, wie eine tiefgängige Fragestellung oder Charakterfolge. Und dafür gibt es IMO keinen adäquaten Ersatz, Futurama ist inzwischen vermutlich auch keiner mehr.

Nur weil die Glanzzeit der Serie ein paar Jährchen her ist, heißt das doch nicht, daß die oben beschriebene Qualität der klassischen Jahre keine Bedeutung und keinen Ansporn für Diskussion mehr haben. Ob jetzt 1991 oder 2001 oder 2011 ist - ist doch völlig egal.

Irgendwelche Meinungen zu diesem Gefasel?

Chris

2

Dienstag, 1. März 2011, 16:38

Dort wird ihn aber vermutlich ohnehin niemand mehr lesen, geschweige denn eine Reaktion zeigen, daher der Text auch hier.

Klar, weil hier ja auch noch so viel los ist. In der letzten Woche ganze 17 Posts, darunter in tollen Threads wie Was habt ihr heute so gemacht? oder Letzter Buchstabe=Erster Buchstabe.

Was ist denn überhaupt drts (Google hilft da auch wenig)?

3

Dienstag, 1. März 2011, 18:00

Was ist denn überhaupt drts (Google hilft da auch wenig)?


http://www.uloc.de/cgi-bin/wiki.pl?Lexikon/Drts


4

Mittwoch, 2. März 2011, 09:55

Klar, weil hier ja auch noch so viel los ist. In der letzten Woche ganze 17 Posts, darunter in tollen Threads wie Was habt ihr heute so gemacht? oder Letzter Buchstabe=Erster Buchstabe.


Tjaja, das war mir auch schon aufgefallen. Vermutlich sieht es so aus, daß das Thema Simpsons aufgrund verschiedener Faktoren (darunter IMO auch eine generelle "Wen kümmerts denn noch?"-Mentalität) einfach nicht mehr in der Lage ist, ein Diskussionsforum zu tragen. Siehe ja auch nohomers.net, bei dem das Simpsons-Thema mittlerweile auch nur noch eine Randerscheinung ist, und das sich nun als 2.0-Laberforum für alles verkauft - natürlich sehr zum inhaltlichen Nachteil. Auf der Startseite tauchen in der Regel nicht einmal mehr Simpsons-Grafiken auf, selbst das Homer-Logo ist geschwärzt. Das sollte einem doch zu denken geben.

Chris