Sie sind nicht angemeldet.

Stephan Münzing

`Ich bin auf meinem Zimmer`

  • »Stephan Münzing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Wohnort: Meiningen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Januar 2004, 14:12

BABF19 | Hinter den Lachern

P-Code: BABF19
Englischer Titel: Behind The Laughter
Deutscher Titel: Hinter den Lachern

Ausstrahlung USA: 21.05.2000
Ausstrahlung DE: 12.02.2001

Inhalt:
Die Simpsons erzählen in Rückblicken die Entstehungsgeschichte ihrer Serie, indem sie sämtliche Höhen und Tiefen ansprechen, mit Interview-Ausschnitten, in der Hoffnung, daß die Serie fortgesetzt wird. Dabei erfährt die Öffentlichkeit, daß in Wahrheit Homer die Drehbücher zu der Produktion schreibt. Er wollte immer schon eine Familienserie, die das wahre Leben zeigt, und Marge meinte: "Dann mach's doch!"

Weiterführende Links:
BABF19 @ ULOC (D)
BABF19 @ SNPP (E) (Capsule)

------------------------------------------------------------------------------------------

Eines muß man dieser Folge zugestehen. Sie beweist, dass die Autoren durchaus noch Ideen haben. Und genau deshalb wurde diese Episode im Vorfeld auch hochgejubelt. Innovativ, perfekte Satire, die beste Cartoon-Idee. Das, so kann ich mich erinnern, waren die Kritiken, als diese Folge einen Emmy (?) gewann. Da ich diese Episode nicht im Original sah, saß ich also gespannt und mit meiner Tüte Chips bei der deutschen Erstausstrahlung vor dem Fernseher.

Was dann kam, enttäuschte mich allerdings auf ganzer Linie. Während der ganzen Folge positiv von den Kritiken beeinflußt, wollte ich es einfach nicht wahrhaben, was sie uns bot. Vielleicht habe ich auch einfach die Selbst-Referenzen nicht verstanden, aber ich kann mit dieser Episode nichts anfangen.

Die Hauptstory soll uns wohl glauben machen, dass die Simpsons eine Fernsehfamilie sind, die in Reichtum ihre Gesichte erzählen. Matt Groening kann dieser Episode wohl auf keinen Fall seinen Segen gegeben haben, denn wie ich mich erinnern kann, wollte er aus den Simpsons niemals eine `Fernsehfamilie` machen. Mir gefällt diese Hauptstory nicht, aber ich denke, wem diese Meta-Referenz gefällt, der wird durchaus auf seine Kosten kommen.

Die verschiedenen Ausschnitte sind eher nicht zu bewerten. Sie entstammen immerhin größtenteils den ersten Staffeln. Peinlich nur, dass sie in eine solche Folge eingearbeitet wurden.

Eine seltsame Episode, die keine wirkliche Bewertung zulässt.
`Bescheiden bleiben, Ruhe reinbringen, es plätschern lassen und frei nach Franz Beckenbauer: Nur nicht im letzten Spiel die Taktik ändern.`

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (31. Juli 2004, 20:55)


2

Dienstag, 6. Januar 2004, 19:54

Ich zitiere mich mal:

"Angekündigt als der Kracher aller Simpsons-Episoden, hochgejubelt und noch mit einem Preis ausgezeichnet, begann diese Episode ganz lustig und interessant. Doch wurde ich zutiefst enttäuscht, Simpsons zu einem Produkt der Medien und des Konsums abzustempeln.
Die guten bis mäßigen Witze konnten diese Episode nicht davor retten, auf den letzten Platz zu landen. Die Story ist im Eimer, die Botschaft nicht vorhanden und der Sinn, die Simpsons auf ein Durchschnitts-Schauspieler-Niveau zu bringen, der Fehlschlag des Jahrhunderts. Matt Groening würde sich im Grabe wälzen, wenn er schon tot wäre. Wahrhaftig ist "Hinter den Lachern" hinter allen Lachern.

Schlechter Witz: Der Running Gag "Würgen" als billige Erfindung. Zerstrittene Familie, die durch billige Fernsehshows wieder zueinander finden. :-(
Schlechte Story: Das Leben von Schauspielern darzustellen.
Und diese Metareferenzen stehen mir bis oben hin! ;("
Strawberries cherries and an angel's kiss in spring
My summer wine is really made from all these things

3

Dienstag, 6. Januar 2004, 21:09

naja also übertreibt mal nicht die gags waren eigentlich recht gut!und ausserdem sind die simpsons ja dazu da geld zu machen! wovon sollten die zeichner usw. denn sonst leben von der bloßen anerkennug??
kz

4

Dienstag, 6. Januar 2004, 22:37

Also, diese Episode steht zimmlich weit oben auf meiner Hate List. Ich kann an ihr kein gutes Haar finden. Und natürlich wollen die Simpsons-schreiberlinge Geld verdienen. Dürfen sie auch. Sollen sie auch. Aber dann sollen sie für das Geld dann bitteschön was ordentliches bieten. Und nicht einen solchen 08/15-Plot zusammenkleistern. Unterste Schublade. Nur der Alligator und der Missionar toppen das noch im negativen Sinne.

5

Mittwoch, 7. Januar 2004, 09:16

Ich mag diese Folge absolut nicht. Die steht auf meiner Lieblingsfolgenliste ganz unten weil mir der Gedanke nicht gefällt, dass das Leben der Simpsons nur gespielt ist. X(

6

Mittwoch, 7. Januar 2004, 14:44

Zitat

Original von HomerJ
Ich mag diese Folge absolut nicht. Die steht auf meiner Lieblingsfolgenliste ganz unten...

Wenn du sie "absolut nicht magst" dann dürfte sie doch auch gar nicht auf deiner "Lieblingsfolgenliste" stehen - egal wo :professor: ;)

-manuel, logik rockt

-edit-
Wurzel aus Kosinus-Quadrat Beta minus Kosinus-Quadrat Alpha gebrochen durch Sinus-Quadrat Alpha mal Kosinus-Quadrat Beta minus Kosinus-Quadrat Alpha mal Sinus-Quadrat Beta
MUHAHAHAHA :D - da darf man wohl mal Fehler machen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (7. Januar 2004, 17:34)


7

Mittwoch, 7. Januar 2004, 14:52

Zitat


Wenn du sieht "absolut nicht magst" dann dürfte sie doch auch gar nicht auf deiner "Lieblingsfolgenliste" stehen - egal wo :professor: ;)

-manuel, logik rockt

es heißt sie.

-niko, denken auch ;p
punkt

8

Mittwoch, 7. Januar 2004, 20:36

ich finde die Folge eigentlich ok ich schaue sie mir immer wieder gerne an.

9

Montag, 12. Januar 2004, 14:39

habt ihr eigentlich schon mal daran gedacht ,das die ganze Folge einfach nur ne Verarsche einer amerikanischen TV show ist?Ich weis es nicht genau aber was sols den sonst sein? In amerika gibts sicher so ne Sendung wo die Erfolge der Stars berichtet wird und die simpsons parodiern das halt. Ist doch ganz witzig. Also mir gefällt die Episode. Mal was anderes.
mfg McBond 8)

10

Montag, 12. Januar 2004, 17:14

Das die Folge auf Behind The Music parodiert ist mir wohl bekannt, das macht die Folge aber in meinen Augen keinen deut besser.

Marilyn

Sailor Senshi

Beiträge: 518

Wohnort: Deutschland

Beruf: G.e.h.e.i.m.n.i.s

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. März 2005, 11:03

Hrm, blöde Frage nochmals:

Da diese Epi wohl an meinem Geburtstag laufen soll, muß ich wissen, ob 2 bestimmte Personen drin vorkommen.
Also, ja oder nein?
Neptune Planet Power - Make Up!

Bartimaus

Jetzt mit Humor-Unterdrücker!

Beiträge: 479

Wohnort: Petersberg/Fulda

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. April 2005, 18:23

Aber sicher kommen Lenny und Carl vor. Sie gehören zu den Springfielden, die interviewt werden. :D

P.S.: Happy Birthday!

13

Mittwoch, 6. April 2005, 00:44

Hinter den Lachern:

Es muss ja kommen.Für mich weiterhin WORST EPISODE EVER.
Gegen Alternativfolgen hab ich nix im geringstem, wenn die gut gemacht sind(22 Kurzfilme , Die 138. Episode, eine Sondervorstellung)Ich bin mir bewusst dass das hier eine Satirefolge sein soll,aber es ist halt trotzdem einfach beschissen.Es fehlen Witze,Storyführung und ein Konzept.

Dafür solche Hammerideen wie dem Mc Hammerhaus,mit diesem rothaarigem Versöhner am Schluss,wo Simpsons Kaviar ins Haus schütten und halt voll von solcher echt misslungenen Scheisse.
Mir war keins der Simpsons sympatisch in ihrer neuen Rolle nur nervig.

Es gab genau 2 nette Ideen und das wars dann auch:
-Das erste mit FOX(wo die unterschrieben haben und die Senderwärter immer zu diesem Geräusch was gemacht haben)
-Wo Lenny und Carl erzählt haben dass Bart ihnen 1000$ „bezahlt” hat

Ansonsten pure Qual,glaub auch kaum dass es jemals eine andere Folgen geben wird die von mir nur 1 Punkt bekommt,dafür aber hab ich die Hoffnung für ne MAximalpunktzahl-Folge auch schon längst aufgegeben.

Ausserem ist es echt bizarr dass der Papst ausgerechnet jetzt in einer Episode auftauchen muss

Was dafür mich noch erfreut hat war dass das deutsche Studio schön alles übersetzte bei den Grafiken und Untertiteln, ist keine Selbstverständlichkeit,aber ändert halt nix an der Folge.

Abhaken,ignorieren,vergessen
Punkte:[01]

Hacki

Siegfried-Rabe-Fanboy

Beiträge: 307

Wohnort: Graz, Österreich

Beruf: Student (Softwareentwicklung) an der TU Graz

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. April 2005, 00:57

Behind the Laughter ist eine komplette Metafolge, die man meiner Meinung nicht mit einer Note versehen sollte, da sie überhaupt nichts mit einer regulären Folge zu tun hat (außer daß sie einen Produktionscode hat und ca. 22 Minuten dauert).
"Von allen politischen Idealen ist der Wunsch, die Menschen glücklich zu machen, vielleicht das gefährlichste." -- Karl Popper

15

Mittwoch, 6. April 2005, 01:03

sehe ich vollkommen anders.

metaepisode, die einen mit ironischen seitenhieben auf die eigene mittlerweile recht reichhaltige seriengeschichte fast erschlägt, aber dennoch irre komisch ist. mir sind überhaupt nur zwei wirklich misslungene (also: ärgerlich daneben gegriffen) gags aufgefallen: zum einen ozzy osbourne, der ja unbedingt einer emmy skulptur den kopf (?) abbeissen muss (!) und dann fliesst da auch noch blut (wie bescheuert ist das?); zum zweiten, wie homer während seiner rehab mit pillen seine schmerzen bekämpft.
die probleme, die die serie in den späten jahren hat, einfach mal zu thematisieren (der übermäßige gebrauch von nutzlosen stargastauftritten), ist schon entwaffnend ehrlich; endlich gibts mal wieder einen netten song der eine mittelgroße rolle in der handlung spielt, und auch die idee, das ganze auf einer zweiten ebene ausserhalb unserem springfield spielen zu lassen (in springfield), indem man die bewohner zu wort kommen lässt, ist gut umgesetzt.
vielleicht hat man die eigentliche parodie auf "behind the music" mit all diesen abgedroschenen metaphern etwas übertrieben, davon abgesehen lautet mein resümee aber doch: irgendwie noch mal glück gehabt, dass es in den späten staffeln noch mal eine episode jenseits normaler (und mittlerweile vollkommen ausgelaufener) plot-pfaden gab, die funktioniert und richtig spass macht. mir ging das so, und leute glaubt mir, in den späten staffeln tendiere ich zu null-toleranz gegenüber dieser dünnen scheisse, die uns da als die simpsons leider serviert wird.

punkte: [11]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meister glanz« (6. April 2005, 01:08)


Marilyn

Sailor Senshi

Beiträge: 518

Wohnort: Deutschland

Beruf: G.e.h.e.i.m.n.i.s

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. April 2005, 08:52

Meine Kritik hat jetzt nichts damit zu tun, dass meine Favoriten nicht drin vorkamen.

Ich mache es kurz: Die Folge war kotig. Zeitverschwendung, Stromverschwendung, Geldverschwendung, Materialverschwendung.
In der Zeit hätte ich noch an etwas sinvollerem arbeiten können.
Die einzige Szene, die mir ein wenig sympatisch vorkam war die, wo Lisa Schneeball 2 auf ihrem Bett gestreichelt hat.
Erinnert mich an meinerselbst und meinen Felix (er sieht Schneeball2 ähnlich, und ist viel schöner - hat also keine "eckige Katzenfresse".
Neptune Planet Power - Make Up!